Sprachnavigation

Bereichsnavigation

Legionärspfad Vindonissa: Erlebnispark

SehbehinderungMobilitätsbehinderungHörbehinderung


Informationen im Überblick

Zusammenfassung Ausstellung


Der Legionärspfad bietet zwei unterschiedliche Audioguides an, die sich für Hörgerätetragende eignen. Die Wegführung auf dem weitläufigen Gelände ist durch grosse, rote Symbole auf dem Boden deutlich sichtbar. Der Ausstellungsbereich umfasst auf einer Strecke von rund 3 km diverse Gebäude mit teilweise mehreren Räumen, sowie verschiedene Anlagen im Freien. An jeder Station orientiert eine Säule über die Inhalte. Videos sind nicht untertitelt.

Ausstellungsbereich Neptunus im Empfangsbereich


Im hinteren Bereich des Empfangsgebäudes befindet sich die sogenannte Zeitmaschine. In dem dunklen Raum wird mit Lichteffekten und Filmen ein Besuch in der Römerzeit simuliert. Die Lichtverhältnisse sind während der achtminütigen Präsentation in dem fensterlosen Raum schlecht. Die Filme sind nicht untertitelt.

Station 1, Contubernia


Die Lichtverhältnisse in den Räumen sind eher schlecht. Die Beschriftungen an der Infosäule und an den Gebäuden sind deutlich lesbar.

Station 2, Porta Principalis


Die Station befindet sich im Freiluftbereich und es herrschen dementsprechend gute Lichtverhältnisse.

Station 3, Cloaca Maxima


Ein schmaler, beleuchteter Tunnel führt durch ein Teilstück der ehemaligen Cloaca Maxima. Vor dem Ein- und dem Ausgang befinden sich drehbare Bedienelemente, die durch Gucklöcher mit Bildern über den Ausstellungsteil informieren.

Station 4, Porta Decumana


An der Freiluftstation herrschen sehr gute Lichtverhältnisse und alle gedruckten Informationen sind deutlich lesbar.

Station 5, Balneum


Die Lichtverhältnisse im Balneum sind sehr gut und alle Beschriftungen und Pläne deutlich lesbar.

Station 6, Culina Centurionis


Die Lichtverhältnisse in den unterirdischen Räumlichkeiten sind eher schlecht.

Station 7, Via et Porta Praetoria


Die Lichtverhältnisse an dieser überdachten Station im Freien sind sehr gut. Die Beschriftungen sind rund 1 cm gross und schwarz auf transparenten Flächen und sehr gut lesbar.

Station 8, Aquaeductus


Bei sehr schlechten Sichtverhältnissen im Innern des Gebäudes ist ein noch in Betrieb stehendes Teilstück der römischen Wasserleitung zu sehen. Umbau dieser Station ist für 2014 vorgesehen. Die Infosäule befindet sich vor dem Eingang im Freien und ist gut lesbar.

Untersucht von Procap Schweiz, 18.04.2013